Held*innenreise©

Kennst du das?

In jedem Menschen steckt ein Teil, der etwas aus seinem Leben machen will, der Veränderung und Weiterentwicklung sucht und ein anderer Teil, der die Bequemlichkeit des Vertrauten schätzt, der lieber leidet, als anzupacken.

 

Wird dieser Konflikt zwischen Sehnsucht und Sicherheit nicht gelöst, ist Lähmung, Energielosigkeit und Unzufriedenheit die Folge. Authentische und in ihrem Sinne erfolgreiche Menschen haben gelernt, ihren abenteuerlustigen und ihren schützenden Teil zu integrieren.

 

Für uns Menschen ist dieser Konflikt sehr bedeutsam. Ihn zu lösen, heißt letztlich, reif und selbstverantwortlich zu werden. In anderen Kulturen halfen oder helfen Initiationsrituale dabei, die nötigen Schritte zu gehen. In unserer Kultur werden wir dabei ziemlich allein gelassen. 

 

Im Held*innenreisen-Ritual, welches der Amerikaner Paul Rebillot auf der Basis der in den meisten Kulturen der Erde verbreiteten Heldenmythen entwickelte, haben die Teilnehmer*innen Gelegenheit, diese widerstrebenden Persönlichkeitsanteile herauszuarbeiten, gegenüberzustellen und ein Stück zu integrieren. 

 

Die Vereinigung von "Held*in" und "Dämon*in" führt zu einer integrierten Person, die Wünsche und Ziele, Fähigkeiten und Hindernisse kennt und zielstrebig handelt.

 

Was die Held*innenreise bringt

Tagtäglich hast du mit dir selbst und anderen Menschen zu tun. Gefragt ist nicht nur dein Wissen. Dein größtes Kapital ist deine Persönlichkeit. Auch sie braucht ständige Weiterentwicklung, Pflege, immer wieder neue Energie, neue Impulse.

 

Die Ziele der Held*innenreise

- Zugang zu verdrängten Problemen und Möglichkeiten der Integration

- Eigene Wünsche, Vorstellungen und Ziele klarer erkennen

- Erkennen wie wir uns daran hindern, diese Ziele zu erreichen

- Eine tiefe VISION für den weiteren Lebensweg entdecken

 

Die Held*innenreise geht weit über die üblichen kognitiven Programme hinaus. Sie ist Persönlichkeitsentwicklung im besten Sinne.

 

Angewandte Methoden

Die Held*innenreise basiert auf effektiven und optimierten Methoden der humanistischen Psychologie (Gestalttherapie, Bioenergetik ...), ergänzt durch Elemente aus Mythologie, Theater, Meditation, Tanztherapie und Körperpsychotherapie. In einem einzigartigen Ritual kombiniert mit imaginativen, kreativen und kognitiven Techniken.

 

Investiere diese sechs Tage, es lohnt sich!

 

Termine:

 

20.02.23 - 25.02.23 mit Raphael Kassner

 

Seminarkosten: 790€

(Anmeldung direkt über das IGE)

zzgl. Unterkunft & Verpflegung ca. 350€ - 400€

zzgl. Seminarraumpauschale

 

im Seminarhaus Kapellenhof

Hirzbach 15, 63546 Hammersbach

 

 

02.04.23 - 07.04.23 mit Patrick Kauffmann & Katti Hess

 

Seminarkosten: 790€

(Anmeldung direkt über das IGE)

zzgl. Unterkunft & Verpflegung ca. 415€ - 480€

zzgl. Seminarraumpauschale

 

im Seminarhaus Dübbekold im Wendland

Dübbekold 2, 29473 Göhrde

 

 

07.05.23 - 12.05.23 mit Raphael Kassner

 

Seminarkosten: 500€

(Anmeldung direkt über die Akademie der kulturellen Bildung)

zzgl. Unterkunft & Verpflegung ca. 320€

 

in der Akademie der kulturellen Bildung

Küppelstein 34, 42857 Remscheid

 

 

24.07.23 - 29.07.23 mit Raphael Kassner

 

Seminarkosten: 790€

(Anmeldung direkt über das IGE)

zzgl. Unterkunft & Verpflegung ca. 350€ - 400€

zzgl. Seminarraumpauschale

 

im Seminarhaus Kapellenhof

Hirzbach 15, 63546 Hammersbach

 

 

15.10.23 - 20.10.23 mit Patrick Kauffmann

 

Seminarkosten: 790€

(Anmeldung direkt über das IGE)

zzgl. Unterkunft & Verpflegung ca. 415€ - 480€

zzgl. Seminarraumpauschale

 

im Seminarhaus Dübbekold im Wendland

Dübbekold 2, 29473 Göhrde